ta_lente fördern

Startseite

Persönliche Ent­wicklung ge­staltet sich im Mit­einander. Als Pädagog*innen und Personen in anderen sozialen und helfenden Berufen, aber auch als Eltern, nehmen Sie durch eine reflektierte Handlungs­weise positiven Ein­fluss auf Ihren Gegen­über. Am ta_lent – Frankfurter Institut für pädagogische Transaktions­analyse bieten wir praxis­nahe Weiterbildungs­formate, die Sie zur professionellen Ge­staltung von Erziehungs- und Lern­prozessen be­fähigen. Da­rüber hinaus ver­anstalten wir kompetenz­orientierte Lehr­gänge für Berater*innen.

Aktuelles

21
Jul

Einführung in die Transaktionsanalyse

Samstag, 8. Oktober von 10.00 Uhr bis Sonntag, 9. Oktober 2022 16.30 Uhr in Frankfurt am Main.

Auf einen Blick

Eric Berne

Wie ge­lingt eine gesunde Entwicklung? Eine praxis­nahe Antwort auf diese Frage liefert die Transaktions­analyse. Das psycho­logische Ver­fahren stellt die wechsel­seitige Beziehung zwischen Menschen in den Mittel­punkt. Sie ist Gegen­stand unserer Lehr­gänge.

Mehr erfahren

Lehrerin

Pädagogische Transaktions­analytiker*innen arbeiten in den Bereichen Schule, Jugend- und Erwachsenen­­bildung so­wie Sozial­arbeit. Doch auch in anderen Bereichen wie der Wirt­schaft und dem Gesundheits­wesen sind ihre Fähig­keiten im Um­gang mit Menschen ge­fragt.

Mehr erfahren

Weiterbildungsgruppe

In unseren Seminaren ver­mitteln wir die wissen­schaftlich fundierte An­wendung der Transaktions­analyse in den Bereichen Bildung und Erziehung sowie Beratung. Vom Einführungs­kurs bis zur Professionalisierung bieten wir Fort­bildungen auf jedem Niveau.

Mehr erfahren

Mike Breitbart
Frank Eckloff
Kirsten Biskup
Thorsten Geck
Norbert Nagel

Team

Freundlich, kompetent und immer motiviert – wir sind das Team hinter dem ta_lent-Institut. Mit fach­licher Kompetenz und praktischem Know-How ver­mitteln wir Ihnen die pädagogische Transaktions­analyse zur ge­zielten An­wendung im Berufs­alltag.

kennenlernen

Das Institut

Unsere Wurzeln reichen zurück in das Jahr 2002, als das TAlent Institut für an­gewandte und kreative Transaktions­analyse ins Leben ge­rufen wurde. Damals noch in Darm­stadt an­gesiedelt, lag der Fokus bereits auf der Aus­bildung pädagogischer Fach­kräfte. Doch auch anderen Interessierten standen die Seminare offen, da sich die Transaktions­analyse auf alle sozialen Kontexte – beruflich wie privat – über­tragen lässt. Diesen Geist haben wir uns bis heute er­halten.

Mit dem Um­zug nach Frankfurt am Main änderten wir 2018 auch unseren Namen in ta_lent – Frankfurter Institut für pädagogische Transaktions­analyse. Eben­so wie der Stadt­teil Rödel­heim, in dem sich die Instituts­räume heute be­finden, machen wir uns gegen Rassismus stark und setzen uns aktiv für Bildung ohne Vor­urteile ein. So haben wir zum Bei­spiel die Reck­ahner Reflexionen zur Ethik pädagogischer Beziehungen mit­unterzeichnet.

Kundenstimmen

Der Kurs hat mir geholfen, die Transaktions­analyse zu ver­stehen und um­zusetzen. Ich habe die Fähig­keit ent­wickelt, mich selbst und die Teil­nehmenden in Supervisionen und Coachings zu reflektieren und einen qualitativ hoch­wertigen Prozess zu ge­stalten. Mike ist als Dozent und Berater sehr gut aus­gebildet und bietet den Teil­nehmenden immer die Möglich­keit zur Reflexion. Da­bei ist er sehr wert­schätzend und ein­fühlsam. Da mich die Inhalte des Kurses inspiriert und auch persönlich weiter­gebracht haben, kann ich diesen Kurs jedem empfehlen.

Alexandra Prenzel
Alexandra Prenzel
Supervisorin, Coach
Einführung in die Transaktions­analyse

Wirklich informativ. Der Kurs gibt einen sehr guten ersten Ein­blick in die Transaktions­analyse.

Holger Harz
Holger Harz
Life & Business Coach
Einführung in die Transaktions­analyse

Die Weiter­bildung habe ich als eine große Bereicherung für meine Tätig­keit im Bereich der ambulanten Erziehungs­hilfen er­lebt. Die aus­führliche Behandlung der TA-Theorie und ihre praktische An­wendung in den Einzel- und Gruppen­arbeiten so­wie in den Super­visionen (als Berater und Beratende) halfen mir, meine Wahr­nehmung zu schärfen, meinen Bezugs­rahmen und meine Handlungs­möglichkeiten zu er­weitern. Die ein­geübten Methoden konnte ich mit einer positiven und ressourcen­orientierten Haltung effektiv in meiner Arbeit mit Kindern, Jugend­lichen und Eltern ein­setzen.

Die Lehrenden des Instituts be­geisterten mich immer wieder durch ihre theoretische und praktische Fach­kompetenz, ihre transparente und professionelle Haltung, ihre sympathische Art und ihre Offen­heit für Fragen und An­regungen der Teil­nehmenden. Die dar­gebotenen Inhalte der Weiter­bildung sind sehr gut strukturiert und praxis­orientiert. Ich fühlte mich in der Gruppe stets wohl und genoss die dort herrschende freundschaft­liche und kollegiale Atmo­sphäre sehr. Da­her empfehle ich die Weiter­bildung für eine trag­fähige, effektive und lösungs­orientierte Arbeit im Bereich der ambulanten Erziehungs­hilfen.

Damon M.
Damon M.
Professionalisierung in pädagogischer Transaktions­analyse

Sehr sympathisch und emphatisch – informativ und instruktiv. Der Einführungs­kurs hat die Basis­inhalte der Transaktions­analyse sehr praxis­nah ver­mittelt. Mike Breit­bart ge­lingt es im Online­kurs, durch sein hohes Einfühlungs­vermögen Nähe zu allen Teilnehmer*innen her­zustellen. Ich empfehle den Kurs grund­sätzlich jedem, der mit anderen wirksam kommunizieren möchte und hier­zu einen Ein­blick in die Konzepte der Transaktions­analyse wünscht.

Stephan-Günther Dolle
Stephan-Günther Dolle
Senior Advisor, Coach und Mentor
Einführung in die Transaktions­analyse

Ich be­schäftige mich bereits seit einigen Jahren mit den Modellen, Inhalten und Theorien der Transaktions­analyse. Teil­nehmerin der Weiterbildungs­gruppe bin ich erst seit einigen Monaten. Es ist mir sehr einfach und schnell gelungen, mich in die bestehende Gruppe zu integrieren. Das lag sicher­lich einer­seits an den Teilnehmer­*innen, die sich ohne Probleme auf neue Gruppen­mitglieder ein­lassen können. Vor allem aber ist es der Offen­heit und Sensibilität zu ver­danken, dass ein Gefühl des ehrlich ge­meinten wohl­wollenden Aufgenommen­seins ent­stehen kann.

Inhaltlich gibt es eine gute Mischung aus theoretischem Input und der Bearbeitung von An­liegen der Teilnehmer­*innen durch Super­visionen, sog. Peer-Supervisionen, eigenen Beratungen, persönlichen An­liegen und Frage­stellungen. Der Theorie­teil zu transaktions­analytischen Themen wird stets methodisch-didaktisch gut ver­ständlich und strukturiert von den Lehrenden ver­mittelt. Im praktischen Teil finden sich diese Theorie­themen dann wieder, sodass immer wieder ein Transfer zwischen Theorie und Praxis statt­findet. Dies er­möglicht es mir, die Modelle der Transaktions­analyse gut ab­zurufen und in meinem privaten und beruf­lichen All­tag um­zusetzen.

Die Instituts­räume sind sehr an­sprechend und hervor­ragend ge­wählt für eine solche Weiterbildungs­veranstaltung. Aber auch die auf­grund der Corona-Lage not­wendigen Online­sitzungen waren durch die außer­ordentlich kreative inhaltliche und methodische Gestaltung sehr gewinn­bringend.

Silvia W.
Silvia W.
Lehrerin
Professionalisierung in pädagogischer Transaktions­analyse

Als Leitung einer Ein­richtung mit 16 pädagogischen Fach­kräften und vier Aus­zubildenden war es mir wichtig, dass alle Mitarbeiter*innen über den gleichen Wissens­stand ver­fügen. Des­halb starteten wir gemeinsam als Team den Einführungs­kurs in die Transaktions­analyse.

Mike Breit­bart war uns als Person be­kannt, denn als Super­visor des Teams blicken wir auf fast fünf Jahre professionelle Zusammen­arbeit zurück. Der Kurs fand online statt, so konnten alle flexibel von zu Hause aus teil­nehmen. Das Online­format minderte aber nicht die Qualität der Präsentation: Alle Inhalte wurden ver­ständlich ver­mittelt und es be­stand jeder­zeit die Möglich­keit für Rück­fragen und Wieder­holungen.

Als Team konnten wir sehr praxis­nah an unserem Kita­alltag arbeiten. Das Ver­halten des Gegen­übers ein­zuordnen und die eigene Wahr­nehmung mit Hilfe der Transaktions­analyse reflektieren zu können, hilft uns in der Kommunikation unter­einander und mit den Familien. Ein Satz fällt dabei regel­mäßig: „Ich bin ok. Du bist ok.“ Wir können den Kurs deshalb mit gutem Gewissen weiter­empfehlen.

Eileen Gehlen
Eileen Gehlen
Kitaleitung
Einführung in die Transaktions­analyse

Ich bin seit 2015 in der TA-Ausbildungs­gruppe. Die Transaktions­analyse hat mein Denken, Handeln und Kommunizieren er­weitert und hilft mir auch im professionellen Kontext, Zusammen­hänge, Kommunikations- und Team­strukturen besser zu ver­stehen und den Um­gang da­mit zu meistern.

So­wohl Mike Breit­bart als auch Frank Eck­loff arbeiten mit großer Kompetenz und Professionalität. Ja, man darf sagen, dass sie die Transaktions­analyse nicht nur lehren, sondern vor­leben. Auf klare Ver­träge wird Wert ge­legt. Eine transparente inhaltliche Planung, der wert­schätzende Um­gang so­wie eine klare, ziel­gerichtete Struktur der Ausbildungs­seminare be­eindrucken mich immer wieder und sind mir ein Modell bei meiner eigenen Arbeit.

Die Ausbildungs­gruppe in Frank­furt bringt mich persönlich weiter voran und hilft mir bei Selbst­erfahrung und Professionalisierung. Aus jedem Wochen­ende nehme ich Neues in Sachen Inhalt und Methodik mit.

Elke Luckner
Elke Luckner
Lehrerin und Präventionsbeauftragte
Professionalisierung in pädagogischer Transaktions­analyse

Den Einführungs­kurs in die Transaktions­analyse empfinde ich als sehr gewinn­bringend für meine Tätig­keit als Studienrätin und Dozentin. Da­bei habe ich nicht nur einiges über mich selbst er­fahren, sondern auch praktische Handlungs­impulse für meine berufliche Tätig­keit mit­nehmen können. Herr Breit­bart ge­staltete die Fort­bildung kurz­weilig mit spannendem Input und praktischen Ein­heiten der Um­setzung. Ich kann diese Ein­führung in die Transaktions­analyse jedem empfehlen, der einen Blick auf eigene Stärken und Schwächen werfen und sein Kommunikations­verhalten optimieren möchte.

T. Hildenbrand
T. Hildenbrand
Studienrätin
Einführung in die Transaktions­analyse

Das Weiterbildungs­seminar zeichnet sich durch einen transparenten und gut strukturierten Auf­bau sowie eine gute Mischung aus Theorie und Praxis aus. Auf eine wert­schätzende Art und Weise werden die Teilnehmer­*innen darin be­stärkt, Ver­antwortung zu über­nehmen.

Die in der Theorie er­lernten Methoden und Inhalte kann ich sehr gut bei meiner Arbeit an­wenden. Vor allen Dingen bleibe ich durch die regel­mäßigen auf­einander auf­bauenden Seminare in der Übung. Dieses Weiterbildungs­seminar ist das Beste, was mir in den letzten Jahren für meine persönliche und beruf­liche Ent­wicklung passiert ist. Die Transaktions­analyse ist ein Geschenk für alle, die sich persönlich weiter­entwickeln wollen. Und unter der Leitung von Mike Breit­bart ist man in den besten Händen.

Elisabeth D.
Elisabeth D.
Sozialarbeiterin
Professionalisierung in pädagogischer Transaktions­analyse